Deutsch English

Solar-Controller SCDplus+ 12 V/24 V, 40 A mit Display

Solar-Controller SCD<i>plus</i><sup>+</sup> 12 V/24 V, 40 A mit Display

Bild vergrößern
Die wichtigsten Merkmale und Features:

 

• LCD-Display 
• Serieller Solar-Laderegler: präzise, batterieschonende Ladung
• Pulsweitenmodulierte Ladekontrolle (PWM)
• Vordefinierte Ladecharakteristiken
• Schaltbarer Lastausgang (Ein/Aus)
• Timer-Funktion
• Nachtlicht-Funktion
• Standby-Funktion < 10 mA Eigenstromverbrauch
• Mikroprozessorgesteuerte Ladung
• Mehrstufiges Ladeverfahren

 
 

108,40 EUR

UVP Preis, zzgl. MwSt.

Art.Nr.: 200043

Drucken »
Zurück »
Sind Sie Großhändler, Wieder-
verkäufer oder Fahrzeugeinrichter?
Jetzt IVT Vertriebspartner werden!
Solar-Controller SCD<i>plus</i><sup>+</sup> 12 V/24 V, 40 A mit Display
Solar-Controller SCD<i>plus</i><sup>+</sup> 12 V/24 V, 40 A mit Display
Solar-Controller SCD<i>plus</i><sup>+</sup> 12 V/24 V, 40 A mit Display

 


 

  

  

 

 

Hochwertige Solar-Controller-Serie –
Individuelle Ladung, äußerst effizient und zuverlässig

Die hochwertigen seriellen SCplus-/SCDplus-Solar-Controller von IVT zeichnen sich vor allem durch ihre Vielseitigkeit aus. Sie bieten Ihnen 4 vordefinierte Ladecharakteristiken, die optimal auf alle gängigen Akku-Typen abgestimmt sind. Außerdem verfügt ihr Lastausgang über verschiedene Sonderfunktionen, die individuell eingestellt werden können. Darüber hinaus können bestimmte Ladeparameter über die kostenlose Software programmiert und die Daten ausgewertet werden.




Die wichtigsten Merkmale und Features:

 Vordefinierte Ladecharakteristiken: Blei-Säure, Blei-Gel, Blei-AGM, LiFeP04                          


Bei den pulsweitenmodulierten, seriellen Ladereglern sind 4 unterschiedliche, speziell auf den jeweiligen Akku-Typ angepasste Ladeprogramme vordefiniert: 

Blei-Säure, Blei-Gel, Blei-AGM sowie LiFePO4


 

 Benutzerspezifisch programmierbare Ladecharakteristik                          





Darüber hinaus kann ein benutzerspezifischer Ladevorgang programmiert werden.

Mithilfe der USB-Schnittstelle kann eine Verbindung zwischen Solar-Controller und PC aufgebaut werden. Über den PC können mit der Windows-Software bequem die werkseitigen Einstellungen am Solar-Controller verändert werden. Ferner können die Betriebsdaten des Solarsystems erfasst, gespeichert und ausgewertet werden.


Bei den SCDplus Solar-Controllern ist eine Programmierung und Ablesung der Liveparameter am Gerät möglich.

 

 Automatische Erkennung der Systemspannung 12 V/24 V                            


Die Solar-Laderegler SCplus/SCDplus können für 12 V- oder 24 V-Systeme eingesetzt werden. Die Systemspannung wird dabei automatisch festgelegt.

 

   

 Automatische Temperaturkompensation                              


Beim Ladevorgang wird über den externen Temperatursensor die Temperatur gemessen und dadurch die Ladeschluss­spannung dynamisch an die Temperaturbedingungen angepasst. 

Bei hohen Temperaturen wird die Ladeschlussspannung herabgesetzt – eine Überladung und unnötige Gasung werden vermieden. Bei niedrigen Temperaturen wird die Lade­schluss-
spannung erhöht.

 

 

 Spannungssensor für Batterie                              


Eine noch präzisere Funktionsweise des Solar-Controllers ist durch den integrierten Spannungssensor-Anschluss möglich. Durch das Kabel zwischen Solar-Laderegler und Batterie wird die Batteriespannung noch exakter gemessen. Dies ermöglicht eine noch präzisere Ladung.

 

 

 Mehrstufige Ladetechnologie – Abgestimmt auf den Akku-Typ                             


Abhängig vom definierten Akku-Typ (Werkseinstellung: Blei-Säure-Akku) und dessen Ladeschlussspannung findet die Ladung in bis zu 3 Stufen statt. 

In Ladestufe 1 erfolgt das Laden zuerst mit maximaler Stormstärke bis die entsprechende Ladeschlussspannung erreicht ist. Daraufhin wird noch für einen fest definierten Zeitraum die Ladeschluss-Spannung von Ladestufe 1 gehalten bis anschließend in Ladestufe 2, die Erhaltungsladung, gewechselt wird. Die Ladestrombegrenzung erfolgt dabei nach dem Prinzip der Pulsweitenmodulation (PWM).


Sowohl das Ladeprofil für LiFePO4-Akkus als auch das benutzerdefinierte bieten noch eine dritte Ladestufe.



 

 

 Zuschaltbare Standby-Funktion                           


In den SCplus-/SCDplus-Solar-Ladereglern ist eine Standby-Funktion integriert. Bei unzureichender Solarleistung schaltet der Solar-Laderegler in den Standby-Modus. Der Eigenverbrauch des Solar-Ladereglers wird somit um bis zu 40 % reduziert. Damit wird die angeschlossene Batterie geschont und eine unnötige Entladung vermieden. 

Liegt ausreichend Solarspannung an, kehrt der Solar-Laderegler automatisch aus dem Standby-Modus zurück. Zudem kann der Solar-Laderegler durch Tasterdruck manuell aus dem Standby-Modus geholt werden.

 

 

 Programmierbarer und schaltbarer Lastausgang 


Bei den IVT Solar-Controller der SCplus-/SCDplus-Serie können viele individuelle Einstellungen vorgenommen werden. 

Der Lastausgang ist individuell programmierbar. 
Folgende Optionen sind für den Lastausgang einstellbar:


1. Timer-Funktion
    Lastausgang schaltet zu den definierten Uhrzeiten ein bzw. aus.

2. Nachtlicht-Funktion
    Bei fehlender Solarleistung schaltet der Lastausgang nach 2 Minuten ein, bei anliegender
    Solarleistung wieder aus.

3. Automatische Ein-/Ausschaltung
    Bei Erreichen der Entladeschlussspannung schaltet der Lastausgang automatisch aus.
    Sobald die Wiedereinschaltspannung erreicht wird, wieder ein.

4. Dauerhaft aus
    Bei Erreichen der Entladeschlussspannung bleibt der Lastausgang dauerhaft ausgeschaltet,
    auch nachdem die Batteriekapazität die Rücksetzspannung erneut erreicht hat
    (Werkseinstellung).


Der Lastausgang ist auch manuell per Drucktaster ein- bzw. ausschaltbar.

 

 

 LED-Statusanzeige                              


2 LEDs zeigen schnell und zuverlässig die aktuelle Ladestufe an , warnen vor Tiefentladung und geben den Status des Lastausganges wieder.

 

 

 Beleuchtetes LCD-Display und komfortable Bedientasten                           

 



Besonderheit SCDplus-Solar-Controller: Übersichtliche Anzeige - einfache Bedienung

Die SCDplus-Regler verfügen zusätzlich über ein übersichtliches und klar strukturiertes LCD-Display. Es gibt Auskunft über die wichtigsten Parameter wie Systemspannung (12 V, 24 V oder 48 V), Solareingang (Energiezähler), Batteriestatus (Batteriespannung, Ladezustand, Ladestrom), Umgebungstemperatur, eingestellter Temperaturkoeffizient und Lastausgang (Laststrom).

Folgende Parameter können über das Display konfiguriert werden:

• Ladeverfahren
• Entladeschlussspannung
• Rücksetzspannung
• Temperaturkoeffizient
• Lastausgang (Wiedereinschaltung ja/nein, Timer- und Nachtlicht-Funktion)
 

 

 Anschluss- und Bedienelemente                               

 

 


 
 

1  LCD-Display (nur SCDplus)
2  Bedienknöpfe (nur SCDplus)
3  LED-Statusanzeige
4  Flachsicherung
5  Anschluss Spannungssensor
6  Anschluss Solarmodul
7  Anschluss Solar-Batterie
8  Anschluss Lastausgang
9  Anschluss externer Temperatursensor

 
 
 


 
1  Ein-/Ausschalter Lastausgang
2  USB-Schnittstelle (Typ B) für Verbindung mit PC
 

 

 

 

 Umfangreiche Schutzfunktionen                           


Über den Mikroprozessor werden alle wichtigen Schutzfunktionen wie Überladeschutz, Tiefentladeschutz und Verpolungsschutz vollautomatisch und überwachungsfrei gesteuert.

Schutz vor Überladung: 
Sobald die Ladeschlussspannung erreicht ist, schaltet der Solar-Laderegler den Ladestrom ab. Ein Überladen und eine Schädigung der Solar-Batterie werden so verhindert.

Tiefentladeschutz:
Um den Akku vor irreparablen Schäden bei Tiefentladung zu schützen, wird der angeschlossene Lastausgang bei Erreichen der Entladeschlussspannung ausgeschaltet. Je nach Einstellung des Lastausgangs bleibt dieser ausgeschaltet bzw. wird automatisch wieder eingeschalten, sofern der Akku hinreichend nachgeladen wurde. Entladeschlussspannung und Rücksetzspannung können individuell über das Display bzw. die Software parametriert werden. Kurz bevor die Tiefentladegrenze erreicht wird, erfolgt eine optische Warnung (LED).

Schutz vor Kurzschluss und Verpolung:
Die Regler sind mit einer Flachsicherung gegen Kurzschluss abgesichert und gegen Verpolung geschützt.

 

 

 Parametrierung, Überwachung und Auswertung mittels PC                           


Parametrierung und Überwachung des Solar-Controllers mittels PC  

Mithilfe der USB-Schnittstelle kann eine Verbindung zwischen Solar-Controller und PC aufgebaut werden. Mit der Windows-Software können am PC bequem Ladeprofil, Tiefentladeschutz, Temperaturkoeffizient, Funktion des Lastausgang, Uhrzeit und Datum konfiguriert werden. Zudem können die Betriebsdaten der Solaranlage protokolliert, überwacht und zur Auswertung als *.txt-Datei ausgegeben werden.


Datenaufzeichnung und Auswertung mit kostenloser Windows-Software

Folgende Parameter werden sekündlich erfasst: 
• Uhrzeit (Time)
• Batteriespannung (Voltage)
• Batterieladestrom (Charge current)
• Laststrom (Load current)
• Temperatur (Temperature). 

Ausführlichere Informationen zur Software finden Sie in der Bedienungsanleitung zur 
SCplus-/SCDplus-Serie.

Download PDF Version »

 

 

 3 Jahre Hersteller-Garantie                               


  IVT-Produkte werden qualitativ hochwertig und nach strengen Qualitätsrichtlinien gefertigt. Wir sind von der Langlebigkeit unserer Produkte deshalb so überzeugt, dass wir die gesetzlich vorgeschriebene Hersteller-Garantie kostenlos um ein zusätzliches Jahr verlängern.

 

 

 

 Persönliche Beratung                              



  Haben Sie noch Fragen? Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne in allen Fragen zu den Themen Wechselrichter, Spannungswandler, Solartechnik, Ladetechnik sowie Mobiles Licht. Sprechen Sie uns an.

Telefon:  +49 (0) 9622 71991-0
E-Mail:   
support@ivt-hirschau.de

 

 

 Lieferumfang


• SCD
plus-Solar-Controller 40 A
• Externer Temperaturfühler
• Anschlussadapter für Batteriesensor
• Bedienungsanleitung in DE, GB, FR, NL

  


 

 
   

Technische Daten

    

Solar-Controller SCDplus 12 V/24 V, 40 A

 
Akkusystemspannung   12 V / 24 V  
Unterstützte Akku-Typen
  Blei-Säure, -Gel, -AGM, LiFePO4
 
Art der Laderegelung
  PWM seriell
 
Max. Modulleistung   480 W / 960 W  
Max. Modulspannung   50 V  
Max. Modul-/Ladestrom   40 A  
Max. Laststrom   40 A  
Eigenstromverbrauch, aktiv   50 mA
 
Eigenstromverbrauch, standby   < 10 mA  
Sicherung   40 A  
Verpolungsschutz Akkueingang   ja  
Verpolungsschutz Solareingang   ja  
Überstromschutz Lastausgang   ja  
Temperaturfühler   ja (extern), 1,5 m
 
Betriebstemperaturbereich   -20 °C bis +60 °C  
Maximale Effizienz   98 %
 
Gemeinsames Masse Potential (Minuspol)   ja  
Schaltbarer Lastausgang   ja  
Softwaresteuerung   ja  
PC Schnittstelle  

USB (Typ B)

 
Anzeige   LCD-Display + LED  
Gehäuse   Kunststoff  
Abmessungen (L x B x H)   190 x 105 x 55 mm  
Gewicht   540 g  

Ladeparameter
     
Ladeschlussspannung, Blei-Säure
  14 V / 28 V
 
Ladeschlussspannung, Blei-Gel
  14,1 V / 28,2 V  
Ladeschlussspannung, Blei-AGM
  14,7 V / 29,4 V  
Ladeschlussspannung, LiFePO4
  14,6 V / 29,2 V  
Erhaltungsladung, Blei-Säure/Blei-Gel
  13,7 V / 27,4 V  
Erhaltungsladung, Blei-AGM/LiFePO4   13,8 V / 27,6 V  
Temperaturkompensation minimal
  25 mV/K / 50 mV/K  
Temperaturkompensation mittel   30 mV/K / 60 mV/K  
Temperaturkompensation maximal   35 mV/K / 70 mV/K  

Tiefentladeschutz Lastausgang
     
Abschaltspannung, Werkseinstellung
  10,5 V / 21 V
 
Abschaltspannung, einstellbarer Bereich   10 V bis 11 V / 20 V bis 22 V  
Rücksetzspannung, Werkseinstellung
  12 V / 24 V
 
Rücksetzspannung, einstellbarer Bereich
  11,5 V bis 12,5 V / 23 V bis 25 V  
       


  

Downloads:

 

 

 

 

 

Prospekt
Solartechnik

 

Bedienungsanleitung
Solar-Controller SCDplus
40 A

Windows Software
Solar-Controller
SCplus/SCDplus-Serie

Download PDF Version » Download PDF Version » Download Software »
Jetzt online blättern »    


 


Ok

Um unseren Service für Sie zu verbessern, nutzt unsere Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen