Deutsch English

Ladetechnik

 

 

     

 

  

 

Nachfolgendes Schaubild beinhaltet alle wesentlichen Daten zu den IVT-Ladegeräten.
 Je nach Einsatzbereich stehen Ihnen unterschiedliche Modelle mit vielfältigen Eigenschaften und Funktionen zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

  

 


1. 
Wählen Sie immer das passende Ladegerät für Ihren Akku aus.




Nur mit einem geeigneten Ladegerät lassen sich Akkus schonend und vollständig laden.
Gleichen Sie immer 
die technischen Daten des Ladegeräts mit denen des Akkus ab.


2. 
Laden Sie den Akku vor dem ersten Gebrauch vollständig auf.


Um die volle Leistungsfähigkeit Ihres Akkus nutzen zu können, ist eine vollständige Ladung 

die Grundvoraussetzung.


3. Bewahren Sie Ihren Akku vor schädlicher Tiefentladung.




Eine Tiefentladung tritt auf, wenn mehr als 60 % der Akku-Kapazität entnommen wurde.
Verwenden Sie 
Verbraucher, welche über einen Tiefentladeschutz verfügen.


4. Laden Sie Ihren Akku so oft wie möglich nach. 



Die Lebenserwartung verlängert sich und einer schädlichen Tiefentladung wird vorgebeugt.
Den sogenannten „Memory-Effekt“ gibt es bei Blei-Akkus nicht.


5. Lassen Sie Ihren Akku niemals entladen stehen.


Werden entladene Akkus längere Zeit nicht nachgeladen, besteht die Gefahr,
dass durch die natürliche Selbstentladung eine schädliche Tiefentladung entsteht.


6. Vermeiden Sie das gleichzeitige Laden und Entladen Ihres Akkus.

Das Laden eines Akkus bei eingeschaltetem Verbraucher kann zu übermäßiger Erwärmung
des Ladegeräts bzw. Akkus führen.


7. 
Halten Sie Ihren Akku immer einsatzbereit. 


Durch Ladegeräte mit Erhaltungsladung sorgen Sie dafür, dass ein Kapazitätsverlust
durch Selbstentladung ausgeglichen wird und Ihr Energiespeicher auch nach längerer Standzeit
optimal genutzt werden kann.